Middelburg

Die Hauptstadt der Provinz Zeeland blickt auf eine reiche Geschichte zurück, und das ist bis heute gut zu erkennen. Middelburg ist im 9. Jahrhundert entstanden, als die Wikinger in Europa Einzug hielten. Um die Insel Walcheren gegen Eindringlinge zu schützen, wurde eine Ringwallburg aufgeschüttet. Nachdem die Bedrohung der Landeroberer vorüber war, begann die Burg von ihrer günstigen Lage am Wasser zu profitieren und entwickelte sich zu einem Handelszentrum.

Da diese Burg die mittlere Burg auf Walcheren war, bekam die Stadt den Namen Middelburg. In Zeiten der Ostindien-Kompanie VOC war Middelburg, nach Amsterdam, die wichtigste Stadt der Niederlande. Innerhalb von 200 Jahren wurden auf den Werften gut 300 neue Schiffe gebaut. Sie fuhren nach Asien, um Handel mit Gewürzen, Stoffen und Porzellan zu treiben.

Im Zentrum von Middelburg findet man bis heute Gebäude, die an dieses goldene Zeitalter erinnern. Nach einer Bombardierung im Jahre 1940, durch die bei einem verheerenden Brand viel von der Stadt verlorenging, wurde Middelburg in traditionellem Stil wieder aufgebaut. Neben historischen Baudenkmälern findet man hier jedoch auch viel moderne Architektur. Middelburg ist eine Stadt mit einem ganz eigenen Charakter. Es gibt stille versteckte Plätze, hübsche Straßen, gemütliche Kneipen, und neben den großen Ladenketten findet man hier auch ausgefallene Boutiquen, Galerien und Kunsthandlungen.

Ich suche...

Kultur und Kulturerbe in Middelburg
Tagesausflüge in Middelburg
Veranstaltungen in Middelburg
Essen & Trinken in Middelburg
Einkaufen in Middelburg